Gründchentour 2018 – Steinsfeld

Am 28. und 29.04.2018 führte uns der Gründchen-Männerausflug nach Steinsfeld im Landkreis Ansbach in Mittelfranken. Nach einer ca. eineinhalbstündigen Autofahrt haben wir die Autos auf dem Parkplatz unserer Unterkunft, dem Brauereigasthof Landwehr-Bräu in Reichelshofen abgestellt. Von dort haben wir unsere Wanderung auf dem Landwehr-Bierwanderweg gestartet.

Von der Landwehr-Bräu führt der Weg in südlicher Richtung auf einem Wirtschaftsweg nach Ellwingshofen. Von dort geht es in östlicher Richtung entlang des Fischbaches nach Steinsfeld. Von Steinsfeld führt der Weg dann weiter nach Hartershofen, wo wir in dem Gasthof Zum Schwanen zum Mittagessen eingekehrt sind. Von Hartershofen geht es nach Urphershofen. Der Weg geht dann in östlicher Richtung weiter bis zur Gypshütte. Von dort biegt der Wanderweg nach Reichelshofen nach dem Bahngleis in nördlicher Richtung ab. Nach ca. 11 KM endet der Weg wieder am Ausgangspunkt dem Brauereigasthof Landwehr-Bräu.

Interaktive Tour

Nach der Rückkehr waren unsere Zimmer im Landgasthof bezugsfertig und gleich nach dem Check-In wir haben wir an einer Führung in der Brauerei mit anschließender Bierprobe im Braustüble teilgenommen. Im Anschluss daran haben wir diesen Tag mit einem leckeren Abendessen und gemütlichem Beisammensein im Brauereigasthof ausklingen lassen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir dann am Sonntag in das nur 7 KM entfernte Rothenburg ob der Tauber. Vom Parkplatz auf der Nordseite der Stadtmauer ging es vorbei an dem uns bereits von einem früheren Besuch bekannten Gasthof Butz, einmal quer durch die Stadt über den Marktplatz nach Süden zum Spitalturm. Dieser Turm und die davorliegende Spital Bastion war unser Ausgangspunkt für einen Spaziergang auf dem südöstlichen Teil der Stadtmauer bis zum Rödertor. Über die Rödergasse sind wir dann auf den Marktplatz gelaufen. Dort waren bereits am Vormittag viele Einheimische und Touristen unterwegs um die zahlreichen Aktionen von Gastronomie, Einzelhandel, Gewerbe und Vereinen auf dem Rothenburger Frühlingserwachen zu verfolgen.

Stimmung und Wetter auf und rund um den Marktplatz waren hervorragend und so konnten wir bis zu unserer Abfahrt am frühen Nachmittag noch das am Vortag beworbene Landwehr Jahrgangsbier oder ein Eis in der Sonne genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.